Sulgener Schüler B starten in die Verbandsrunde

Die Sulgener Schüler B Sulgen 1 mit Max Heißer und Cedric Miseria und Sulgen 2 mit Marcel Weißer und Michael Kopp starteten am Samstag in Peterzell in ihre erste Schüler B Runde. Sulgen 3 konnte leider krankheitsbedingt nicht antreten.

Zu Beginn des Spieltags traten die beiden Sulgener Mannschaften gegeneinander. Durch die gute Kenntnis des Gegners ging das spannende Spiel 3:3 aus. Durch die Abwesenheit der 3. Sulgener gewann Sulgen 1 das Spiel gegen die Vereinskameraden mit 5:0. Einen weiteren verdienten Punkt gab es gegen die Spielgemeinschaft Langenschiltach / Lauterbach 3 beim 1:1.Der nächste Gegner war Langenschiltach 2. Durch eine gute Verteidungsleistung reichte ein einziges Tor für den Sieg. Zum Abschluss des Spieltags wurde Langenschiltach 1 verdient mit 1:0 geschlagen.

Für Sulgen 2 ging es nach dem Vereinsduell gegen Langenschiltach 1. Gegen die Heimmannschaft mussten sie sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Gegen Langenschiltach 2 hatten die beiden trotz einer guten Spielweiße beim 0:7 keine Chance. Auch sie hätten gegen die abwesenden Vereinskameraden spielen und gewannen dieses Spiel somit mit 5:0. Auch beim Spiel gegen die Spielgemeinschaft Langenschiltach / Lauterbach 3 zeigten sie trotz unglücklicher Tore beim 0:4 ein gutes Spiel.

Weiter geht es für die drei Mannschaften am 29.10 ab 14:00 Uhr daheim.

Sulgener Junioren spielen in Enzberg

Die Junioren Mannschaft Sulgen 1(Patrick Klausmann/ Lasse Flügge) spielten am Samstag bei ihrem zweiten Rundenspieltag in Enzberg.

Enzberg 2 konnte beim 6:0 zu Beginn des Spielags klar dominiert werden. In einem Kopf an Kopf Rennen gegen Enzberg 1 stand es zur Halbzeit 3:3. Durch unglückliche Fehler und nachfolgendes Pech beim Torabschluss kamen die Gegner in Führung und so blieb es leider auch bis zum Endstand von 4:5. Durch eine verhaltene erste Halbzeit gerieten die Edelweißler gegen Villingen 1 mit 0:3 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit klappte das Zusammenspiel dann besser und so endete das Spiel 0:4.

Am 5.11. in Villingen geht es für die Edelweißler weiter.

Sulgen 1 startet in die Rückrunde

Die Junioren Mannschaft Sulgen 1(Patrick Klausmann/ Lasse Flügge) starteten am Samstag in Ehrenkirchen in ihre Saison.

Zu Beginn der Saison spielte das wiedervereinte Duo gegen Prechtal 1. Trotz eines guten Spiels endete die Begegnung 2:5. Das Spiel gegen die abwesende Mannschaft Hardt 2 wurde mit 5:0 gewertet. Merklingen 2 wurde im Anschluss verdient mit 4:1 geschlagen. In einer einseitigen Begegnung gegen Wimsheim 2 ließen die Edelweißlern den Gegnern keine Chance und gewannen mit 8:1.

Am 8.10. geht es für die beiden in Enzberg weiter.

Edelweißler starten in die Saison

Die Radballsaison beim Radfahrerverein „Edelweiß“ Sulgen startet in den nächsten Wochen.

Dieses Jahr treten vier Nachwuchsmannschaften und acht aktive Mannschaften in verschiedenen Klassen an.

Die jüngsten drei Mannschaften bestehend aus Max Heißer und Cedric Miseria, Marcel Weißer und Micheal Kopp und Julian Hils und Frederik Förster spielen in diesem Jahr zum ersten Mal bei den Schüler B. Dabei wollen Marcel und Michael an ihren letztjährigen Erfolg bei den Qualifikationsspielen zur Baden-Württembergischen Meisterschaft anknüpfen. Für das neu gebildete Team Julian und Frederik ist am Anfang das Ziel zusammen zu finden, was durch ihr gutes Trainingsmoral schon mal unter guten Vorzeichen steht. Die Runde beginnt für die drei Teams am 08.10. in Öflingen.

Bei den Junioren spielt wieder das ehemalige Team Patrick Klausmann und Lasse Flügge nach mehrjähriger Pause. In ihrer letzten Nachwuchssaison ist das Ziel einen der ersten Plätze und damit die Chance auf die Deutsche Meisterschaft zu erreichen. Auf die Jagd nach Punkten steigt das Duo am 01.10. in Ehrenkirchen ein.

Bei den Aktiven spielen in der Bezirksklasse Staffel 2 spielen Klaus Braun mit Klaus-Peter Weißer nach langjähriger Pause wieder zusammen und wollen es mit Hilfe von Armin Kimmich als Ersatzspieler den jungen Mannschaften zeigen was noch in ihnen steckt. Auch in dieser Staffel spielen Patrick Ehrmann, Marcel Blanke und Thorsten Kimmich als Sulgen 7 im Dreierteam. In der Vorrunde werden Patrick und Marcel spielen und in der Rückrunde wechseln Marcel und Thorsten. Die drei versuchen im neu gebildeten Team mit Patrick als neuen Torwart mit hohem Einsatz Punkte auf ihr Konto zu holen. Das Trio der Bezirksklassenteams vervollständigt Sulgen 8 mit Torsten Seiler und Michael Schmid. Sie nutzen ihre Erfahrung um mit vollem Einsatz um einen Mittelfeld-Platz zu spielen. Die drei Teams beginnen ihre Saison mit einem Spieltag am 12.11. in Karlsruhe.

In der Landesliga spielen zwei Sulgener Mannschaften. Sulgen 4 mit Markus Schlecht und Manuel Pfundstein haben nach ihrem letztjährigen Klassenerhalt das Ziel im oberen Mittelfeld zu landen, genauso versuchen Björn Lohrer und Tobias Pfundstein (Sulgen 5) nach ihrem letztjährigen Mittelfeld-Platz diesen zu festigen beziehungsweiße um die oberen Plätze zu spielen. Mit einem Spieltag am 15.10. ab 18:00 Uhr in Alpirsbach beginnt für die Landesligisten die Runde.

Dominik Pfundstein spielt dieses Jahr nach dem studienbedingten Pausieren seines alten Mittspielers Jens Preisig mit seinem Bruder Daniel Pfundstein als Sulgen 3 in der Verbandsliga. Sie haben das Ziel durch viel Trainingsfleiß trotz schweren Spielen die Klasse zu halten. Ihre Vereinskollegen Sulgen 2 mit Jürgen Pfundstein und Stefan Kimmich haben das Ziel ihre langjährige Verbandsliga-Erfahrung zu nutzen um wieder einen Platz zu den Aufstiegsspielen zu erreichen. Die Runde der beiden Duos beginnt am 30.10. ab 11:00 Uhr mit einem Heimspieltag.

Die derzeit erfolgreichste Mannschaft des RV Sulgen mit Lukas Öhler und Manuel Ehrmann haben nach ihrem durch Verletzungspech knappen Scheitern bei den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga in ihrer zweiten Oberliga-Saison diesen perfekt zu machen. Sie starteten am 17.09. beim Derby gegen Hardt 1 mit einem souveränen 4:2 Sieg. Gegen die Heimmannschaft Prechtal 2 gab es ein knappes 2:2. Damit konnten sie die ersten 4 Punkte für das Projekt Aufstieg sammeln. Weiter geht es für die Oberligisten am 15.10. in Schwaikheim.

Radball

 

Die Radballabteilung bildet derzeit das sportliche Rückrat des RV „Edelweiß“. Sie entstand 1927, fünf Jahre nach der Gründung des Vereins. Edelweiß-Radballspieler sind in mehreren Spielklassen, bis hinauf zu Verbandsliga vertreten und stehen in der Verbandsrunde ihren Mann. Dreimal in der Woche wird trainiert. Außerdem nehmen Spieler und Trainer an Schulungen, Seminaren und Lehrgängen teil. Neben dem üblichen Spielbetrieb finden in der Sulgener Turn- und Festhalle regelmäßig Turniere mit starken Mannschaften aus nah und fern statt. Auf reges Interesse stoßen auch die 5er Radball-Turniere, die Hartmut Laufer initiiert hat und die sich bei den Teilnehmern und Zuschauern wachsender Beliebtheit erfreuen.

Mit der Radballabteilung bietet der RV Edelweiß nicht nur jungen Menschen die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung und Körperertüchtigung, er betreibt auch aktive Jugendarbeit und bietet regelmäßige Veranstaltungen von nicht zu unterschätzendem Unterhaltungswert. Radball gehört zu den schnellsten Ballsportarten, in Spielfluss und Spannung durchaus vergleichbar mit Hallenhandball oder Eishockey. Und Radball ist zumindest für das Publikum kostengünstig, der Eintritt zu den Radballveranstaltungen des RV Edelweiß ist traditionell frei.